Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg

 

Mit ihren umfangreichen Beständen und Sammlungen zählt die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg zu den zentralen wissenschaftlichen Bibliotheken in der Bundesrepublik Deutschland. Am 1. Januar 2005 hat sich die Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt am Main mit der 1763 gegründeten Senckenbergischen Bibliothek zusammengeschlossen. Zugleich ging die Trägerstadt von der Stadt Frankfurt auf das Land Hessen über.

Die Bibliothek hat einen Bestand von über fünf Millionen Büchern und Zeitschriften. Doch nicht nur Studierende dürfen die wissenschaftliche Literatur nutzen: Grundsätzlich kann jeder Interessierte über 16 Jahre einen Leserausweis beantragen, wenn sie oder er in Hessen oder im Regierungsbezirk Rheinhessen (Rheinland-Pfalz) wohnt, arbeitet, studiert oder zur Schule geht. Über ein webgestütztes Katalogportal können Nutzer alle Medien online recherchieren und auch bestellen. Es enthält überdies die Bestände vieler Instituts- und Fachbereichsbibliotheken der Universität.

Zu diesen Bereichsbibliotheken zählen:

• die Bibliothek Recht & Wirtschaft (BRuW)
• die Bibliothek Sozialwissenschaften und Psychologie (BSP)
• das Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften (BZG)
• die Kunstbibliothek
• das Bibliothekszentrums Niederursel für das Fach Chemie und Physik
• die Medizinische Hauptbibliothek im Universitätsklinikum.

Zurück  |  Drucken  |  Versenden  Teilen      
Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Bockenheimer Landstraße 134 - 138
D 60325 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 798-39205
Fax +49 (0) 69 798-39380