Max-Planck-Institut für Hirnforschung

 

Minds in motion – 100 Jahre Hirnforschung am Max-Planck-Institut

Das Max-Planck-Institut für Hirnforschung widmet sich der Erforschung des Gehirns, des Superorgans, ein Schwerpunkt liegt auf der Entschlüsselung der neuralen Schaltkreise. Die etwa 150 Forscher untersuchen beispielsweise wie Erinnerungen gespeichert und Sinneseindrücke im Gehirn verarbeitet werden. Vor 100 Jahren wurde das Kaiser-Wilhelm-Institut für Hirnforschung in Berlin gegründet.

Das Max-Planck-Institut für Hirnforschung eröffnete Ende Mai 2014 seinen Neubau am Campus Riedberg. Dort ist nun eine Dauerausstellung zu sehen, die jeder besuchen kann. „minds in motion“ gibt einen Überblick über die Institutsgeschichte, über die Forschungsthemen und befasst sich mit der Rolle der Frauen in der Wissenschaft. Außerdem kann man über multimediale Interviews die einzelnen Forscherteams kennenlernen. Insgesamt umfasst die Ausstellung fünf Stationen.

In dem Institut gibt es ein Bistro, in dem gegessen und getrunken werden kann.

Eintritt frei

Anmeldung für kostenlose Führungen (ab 8 Personen): mindsinmotion@brain.mpg.de

Rollstuhl- und/oder Kinderwagengerecht

Geöffnet: Mo. bis Fr. von 8:00 bis 18:00 Uhr.

Max-Planck-Institut für Hirnforschung
Max-von-Laue-Straße 4
60438 Frankfurt am Main (Campus Riedberg)
Telefon: 069 850033-0
mindsinmotion@brain.mpg.de
http://www.mpg.de/151390/hirnforschung
www.brain.mpg.de

Zurück  |  Drucken  |  Versenden  Teilen