Willemer Häuschen

 

Die "allerschönste Zeit" hat Goethe die Wochen genannt, die er im Herbst 1814 und 1815 zum letzten Mal in der Heimat verbrachte.

Willemer Häuschen

Für Marianne von Willemer war die Begegnung mit ihm der Höhepunkt ihres Lebens. Vor allem die Stunden im Gartenhäuschen am Mühlberg behielt Goethe in beglückender Erinnerung. Hier hatte er am Abend des 18. Oktober 1814 die Feier des 1. Jahrestages der Befreiungsschlacht von Leipzig erlebt und zusammen mit Marianne die Leuchtfeuer rings auf den Bergen beobachtet.

Das kleine Gartenhaus hatte Johann Jakob Willemer 1809 erworben. Im März 1944 wurde es durch Bomben zerstört, nur die massiven Grundmauern sind erhalten geblieben. 1962 wurde es durch den Bezirksverein Sachsenhausen, dem Freien Deutschen Hochstift und der Stadt Frankfurt am Main wieder aufgebaut und am 18.Oktober 1964, zur 150. Wiederkehr jenes denkwürdigen Tages 1814, eröffnet.

Das Willemer Häuschen ist von Ostersonntag bis Mitte Oktober immer sonntags von 11 bis 16 Uhr geöffnet.

Zurück  |  Drucken  |  Versenden
Willemer Häuschen
Hühnerweg 74
D 60599 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 212 33952