Fachdiskussion zu Ken Loachs Sozialdrama ICH, DANIEL BLAKE im Orfeos Erben

 

Am 18. Mai (17 Uhr) zeigt das Orfeos Erben das mehrfach preisgekrönte Sozialdrama ICH, DANIEL BLAKE von Ken Loach über einen vom britischen Sozialsystem gebeutelten Arbeitslosen. Im Anschluss diskutieren Oberbürgermeister Peter Feldmann und andere Experten über das Thema Sozialversicherung.

ICH, DANIEL BLAKE
von Ken Loach, GB 2016, 100 Minuten, dt. Fassung

mit Dave Johns, Hayley Squires, Micky McGregor, Mick Laffey, Sharon Percy, Briana Shann

Ken Loach zeigt in "Ich, Daniel Blake" den Kampf eines Arbeitslosen gegen den britischen Sozialstaat.

Der 59-jährige Brite Daniel Blake aus Newscastle hat sein ganzes Leben als Schreiner gearbeitet und Steuern gezahlt. Doch eines Tages wird sein Leben von schweren Schicksalsschlägen erschüttert, als seine geliebte Frau stirbt und er einen schweren Herzinfarkt erleidet. Von nun an ist Daniel auf das Sozialsystem angewiesen, doch das hat einige ungerechte und bürokratische Fallstricke parat. Obwohl sein Arzt ihm vom Arbeiten abrät, wird er von den Sozialämtern als arbeitstauglich abgespeist und zu erniedrigenden Weiterbildungen und Bewerbungen auf nicht existente Jobs verdonnert. Daniel, der von den Ämtern oft wie eine seelenlose Nummer behandelt wird, muss allen Mut und Stolz zusammennehmen, bevor die Mühlen der Bürokratie seinen Willen brechen. Immerhin droht ihm, falls die Bezüge gestrichen werden, die Obdachlosigkeit. Dabei lernt er die alleinerziehende Mutter Katie kennen, die ihre eigene Odyssee an Ungerechtigkeiten hinter sich hat und dringend eine Bleibe sucht. In der Not entwickelt sich zwischen den beiden eine ungewöhnliche Freundschaft, denn nur zusammen können sie stark sein und aus der bedrückenden Situation herauskommen. (Kino.de)

 

Thema der anschließenden Diskussion: Verwaltungsnummer oder respektierte Person? Soziale Sicherung und die Würde des Einzelnen

Podiumsdiskussion mit:
Peter Feldmann, Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main
Philipp Jacks, Deutscher Gewerkschaftsbund
Dr. Brigitte Bertelmann, Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der Ev. Kirche
Claudia Czernohorsky-Grüneberg, Jobcenter Frankfurt am Main

Moderation: Werner Schneider-Quindeau, Jury der Ev. Filmarbeit

 

Zurück  |  Drucken  |  Versenden  Teilen      
Orfeos Erben
Hamburger Allee 45
D 60486 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 70769100