Deutscher Werkbund Hessen

Der Deutsche Werkbund wurde 1907 mit der Absicht „der Veredelung der gewerblichen Arbeit im Zusammenwirken von Kunst, Industrie und Handwerk“ gegründet. Er hat wesentliche Impulse zur Industrie- und Baukultur seiner Zeit gegeben und allgemeinbildende Ziele in Lehre und Forschung verfolgt. Er ist diskursiv, interdisziplinär und international ausgerichtet. Gesellschaftliche Veränderungen und Entwicklungen erfordern stets eine neue Ausrichtung des Deutschen Werkbunds, der sich auf diese Weise seiner Verantwortung in der Gesellschaft stellt. Er bringt sich in die für ein verantwortungsvolles Gestalten einer humanen Umwelt notwendigen Auseinandersetzungen ein. Der Deutsche Werkbund sieht seine Aufgabe darin, die Kommunikation und Information unter den Werkbünden anzuregen und gemeinsame Anliegen und Vorhaben zu fördern. Er wirkt für seine Ziele auf europäischer Ebene.

Der 1946 wiedergegründete Deutsche Werkbund Hessen folgt der allgemeinen Zielsetzung des Gesamtverbandes, einen aktiven und beispielgebenden Einsatz für Gestaltungsqualität und damit eine Verbesserung unserer Umwelt zu leisten. Darüber hinaus greift er relevante Themen aus Soziologie, Philosophie und anderen Wissenschaften auf, die mit unterschiedlichen Sichtweisen konfrontieren. Seine Arbeit konzentriert sich heute vor allem auf vier Bereiche:

_ Problemfeld: Erhaltung der Lebensgrundlagen, Schonung der Ressourcen
_ Problemfeld: Raum- und Stadtplanung
_ Problemfeld: Gestaltung von Produkten und Kommunikationsmitteln
_ Problemfeld: Erziehung und Bildung unter dem Aspekt der Gestaltung.

Aufgaben und Ziele werden von den Mitgliedern kontinuierlich weiter entwickelt. Die Auseinandersetzung mit aktuellen Fragen und künftigen Entwicklungen kultureller und gesellschaftlicher Art bleibt das zentrale Anliegen und spiegelt sich in einer Vielfalt der Aktivitäten.

Zurück  |  Drucken  |  Versenden  Teilen      
Deutscher Werkbund Hessen e.V.
Inheidener Straße 2
D 60385 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 285580
Fax +49 (0) 69 2979991