Attraktiver Anziehungspunkt

 

Am 24. Februar 207 fand die Grundsteinlegung zum Projekt "Marieninsel" an der Taunusanlage statt. Der Büro- und Geschäftskomplex umfasst knapp 60.000 qm vermietbare Fläche im 155 m hohen Marienturm und dem 10-geschossigen Marienforum. Energietechnisch ist das Projekt mit LEED Platin vorzertifiziert. Aus dem entsprechenden Gutachterverfahren 2013 war das Berliner Büro Thomas Müller Ivan Reimann Architekten als Sieger hervorgegangen. "Die Aufwertung der anliegenden Stadträume war von Anfang an eines der wichtigsten Entwurfskriterien bei der Erarbeitung des städtebaulichen und architektonischen Konzeptes für den Marienturm und das Marienforum. Beide Häuser profitieren von den qualitätsvollen Freiräumen, die sie in ihrer unmittelbaren Umgebung schaffen. Mit dem Marienplatz erhält das Bankenviertel einen attraktiven und identitätsstiftenden Anziehungspunkt in geschützter Lage. Cafés, Bars, Restaurants und Geschäfte gestalten einen urbanen Mix und eine anregende Atmosphäre", so die Architekten.

Zurück  |  Drucken  |  Versenden  Teilen